Kategorie: Unsere Fälle

Vereinigte Arabische Emirate

AHMED MANSOOR

AKTUELL (18.12.2019):

Am 7. September begann Ahmed Mansoor einen Hungerstreik, um gegen seine Haftbedingungen und Schläge durch die Gefängniswärter zu protestieren. Ende Oktober beendete er den Hungerstreik, weil sich sein Gesundheitszustand sehr verschlechtert hatte. Seine Haftbedingungen wurden nicht verbessert. Schon seit dem 20. März 2017 befindet er sich ohne Matratze und ohne Zugang zu Frischluft in Einzelhaft.
In der ersten Woche des Hungerstreiks wurde Ahmed Mansoor von den Gefängniswärtern zum Essen gezwungen. Vom 14. September bis mindestens zum 28. Oktober war er im Dauerhungerstreik und nahm lediglich Flüssigkeiten zu sich. Sein Gesundheitszustand hat sich sowohl körperlich als auch seelisch weiter verschlechtert.
Ahmed Mansoor werden immer noch eine Matratze, der Zugang zu Büchern sowie die Möglichkeit, sich im Hof mit Sonnenlicht zu bewegen, verweigert. Im Oktober 2019 wurde endlich fließendes Wasser in seine Isolationszelle gelegt. Dies ist seit Beginn seiner Haft am 20. März 2017 die einzige Verbesserung der Haftbedingungen.
Einzelhaft, die länger als 15 Tage andauert, kann laut den UN-Mindestgrundsätzen für die Behandlung von Gefangenen (Nelson-Mandela-Regeln) Folter und anderer grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe gleichkommen.

Details zur Lage der Menschenrechte in den Golfstaaten finden sich auch hier

Unter dem Ciluna27’s Blog gibt es weitere Hintergrundinformationen zu Ahmed Mansoor.

Setzen Sie sich ein für die Freilassung von Ahmed Mansoor ein!

Der Menschenrechtsverteidiger Ahmed Mansoor war aus Protest gegen seine Haftbedingungen und ein unfaires Gerichtsverfahren in den Hungerstreik getreten. Weil er von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht hat, war er zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden. Seit seiner Inhaftierung am 20. März 2017 wird er unter schlechten Bedingungen in Einzelhaft gehalten. Ahmed Mansoor ist ein gewaltloser politischer Gefangener. Hier der Link für eine Aktion für ihn https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/schlechte-haftbedingungen-1

Oder auch ein Appellbrief (als Download) zur Freilassung von Ahmed Mansoor an Sheik Khalifa, Emir von Abu Dhabi. Brief 20 03 19

Sowie eine Petition (als Download) zur Freilassung von Ahmed Mansoor Petition Ahmed Mansoor-L-1

AHMED MANSOOR wurde am 22. Oktober 1969 geboren. Er ist verheiratet. Seine Frau Nadia ist schweizerischer Herkunft. Beide haben vier Söhne. Diese sind:Majed, Shehab, Younis und Badr.

Der Blogger und Schriftsteller AHMED MANSOOR ist ein bekannter Menschenrechtsverteidiger. Er ist Mitglied des Beirats der Abteilung für den Nahen Osten und Nordafrika der internationalen Nichtregierungsorganisation „Human Rights Watch“. Im Jahr 2015 erhielt AHMED MANSOOR den internationalen „Martin-Ennals-Preis Menschenrechtsverteidiger_innen“.

Seit 2006 dokumentierte AHMED MANSOOR die Menschenrechtssituation in den VAE. Er sprach sich in seinem Blog, über soziale Medien und in Interviews mit internationalen Medien öffentlich für die Verteidigung der Menschenrechte aus.

Amnesty International hat über etliche Jahre hinweg sehr eng mit AHMED MANSOOR zusammengearbeitet, insbesondere wegen seiner Informationen, nachdem die VAE begannen, ihre Zivilgesellschaft in Bedrängnis zu bringen. AHMED MANSOOR war bis zu seiner Festnahme im März 2017 der einzige Menschenrechtsverteidiger in den VAE, der noch öffentlich die Regierung kritisieren konnte. Weiterlesen